Sistine Chapel

Die Sixtinische Kapelle im Überblick

Die Sixtinische Kapelle bietet eine Fülle von geistigen und künstlerischen Reichtümern. Die im Apostolischen Palast gelegene Kapelle ist vor allem für ihre Fresken bekannt, welche die Wände und sogar die Decke zieren. Eine der wichtigsten Funktionen der Kapelle ist, als Sitzungsort des Konklaves zu dienen, d. h. hier wird bestimmt, wer der nächste Papst sein wird.

Die Sixtinische Kapelle wurde zwischen 1477 und 1480 restauriert, dabei sind unter anderem die Wandfresken von Künstlern wie Sandro Botticelli, Pietro Perugino, Pinturicchio und Rosselli entstanden. Michelangelo verlieh der Sixtinischen Kapelle den krönenden Abschluss: die 1512 fertiggestellte bemalte Gewölbedecke und schließlich im Jahr 1541 „Das Jüngste Gericht”.

Der Bau der Sixtinischen Kapelle gilt in der Geschichte der Menschheit als Wendepunkt auf dem Gebiet der Kunst. Es war ein bisher nie dagewesenes Vorhaben, dem auch nach der Fertigstellung kein ähnliches Werk gleich kam.

Die Highlights der Sixtinischen Kapelle

feature-box_0

Die Deckengemälde

In der Sixtinischen Kapelle befindet sich eine überwältigende Anzahl an Deckengemälden. Michelangelo bemalte über 5.000 Quadratmeter auf einer Fläche, die etwa 40 Meter lang und 13 Meter breit ist – und das in 21 Metern Höhe. Die Fresken stellen über 300 biblische Szenen dar, davon stammt die berühmteste der neun Geschichten aus der Schöpfungsgeschichte. Die Fertigstellung des Kunstwerks aus der Hochrenaissance dauerte über vier Jahre. Von 1508 bis 1512 wurde das Werk in mühevoller Kleinarbeit im Stehen auf einem von Michelangelo selbst entworfenen Spezialgerüst angefertigt.

feature-box_1

Das Jüngste Gericht

Das Jüngste Gericht ist eines von Michelangelos wichtigsten Hinterlassenschaften. Die Anfertigung des Freskos dauerte über vier Jahre: Von 1536 bis 1541 war Michelangelo mit der Anfertigung dieses gigantischen Freskos (13,7 x 12 Meter) in der Sixtinischen Kapelle beschäftigt. Das Stirnwandfresko stellt die Wiederkunft Christi sowie das endgültige und ewige Gericht Gottes über die gesamte Menschheit dar. Mit über 300 Figuren zeigt das detailreiche Gemälde Finesse in menschlicher Gestalt. Tatsächlich war das Gemälde zu seiner Zeit wegen der Nacktheit umstritten, wurde aber später von einem anderen Künstler überdeckt.

Tickets buchen

Sonderzugang: selbstgeführte Tour durch den Petersdom mit Audioguide

Exklusive geführte Tour durch den Petersdom mit Kuppel und den Grabstätten der Päpste

Geführte Tour durch die Vatikanischen Museen, die Sixtinische Kapelle und den Petersdom

Geführte Tour durch die gesamte Vatikanstadt mit Besichtigung der Petersdomkuppel

Papstaudienz mit Papst Franziskus